3D-Mammographie-Tomosynthese - Dr. Perlet

DR. MED. CLAUDIA PERLET
Fachärztin für diagnostische Radiologie
DR. MED. CLAUDIA PERLET
Fachaärztin für diagnostische Radiologie
DR. MED. CLAUDIA PERLET
Fachaärztin für diagnostische Radiologie
DR. MED. CLAUDIA PERLET
Fachaärztin für diagnostische Radiologie
Direkt zum Seiteninhalt
3D Mammographie-Tomosynthese
Mit Hilfe dieser Technik lassen sich im Gegensatz zur herkömmlichen 2D Mammographie Schichtaufnahmen der Brust erstellen, die eine 3-dimensionale Ansicht der Brust ermöglichen. Dabei werden während der Untersuchung aus verschiedenen Richtungen Aufnahmen innerhalb eines 50° Winkels erstellt. Dadurch können Gewebestrukturen überlappungsfrei dargestellt werden, wodurch das Brustgewebe besser beurteilt werden kann und Tumore einfacher erkennbar sind.
Auch für die 3D Mammographie ist eine moderate Kompression der Brust erforderlich. Prinzipiell ist die Durchführung analog zur Mammographie. Allerdings schwenkt die Röntgenröhre während der Untersuchung in einem 50° Bogen um die Brust und nimmt dabei 25 Einzelbilder mit jeweils sehr niedriger Dosis auf, die dann zu 3D-Bildern rekonstruiert werden.
Alle Aufnahmen der Tomosynthese werden mit der geringstmöglichen Strahlendosis durchgeführt. Diese liegt deutlich unter den aktuell gültigen Grenzwerten.
Die Tomosynthese ist derzeit noch nicht als Ersatz für die 2D Mammographie empfohlen, hat sich aber als ergänzendes Verfahren in der Abklärung unklarer Befunde etabliert.
Kostenübernahme
Sie wird bislang von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen, von den privaten Kassen in der Regel schon.

Frau Dr. med. Claudia Perlet
Fachärztin für diagnostische Radiologie
Bildgebende und interventionelle Mammadiagnostik
Windenmacherstraße 2
80333 München
Frau Dr. med. Claudia Perlet
Fachärztin für diagnostische Radiologie
Bildgebende und interventionelle Mammadiagnostik
Windenmacherstraße 2 • 80333 München
Zurück zum Seiteninhalt